Pseudomugil furcatus - Verhältnis Männlein:Weiblein 5:1 - Was tun?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pseudomugil furcatus - Verhältnis Männlein:Weiblein 5:1 - Was tun?

      Hallo Ihr!



      Hallo Ihr!

      ...nun ist es also doch passiert :( ....trotz all' meiner Bemühungen, mich vorher umfassend zu informieren, um nicht dann meinen Fischlis zu schaden.....ich fange von vorne an. Ich bin seit Ende November Besitzerin eines 54l Aquariums, in dem sich mittlerweile 7Panda-Panzerwelse und 4 Otos neben (leider nur noch) 6 Pseudomugil Furcatus tummeln.

      Für die Anschaffung der wunderschönen Blauaugen Pseudomugil Furcatus - 7 an der Zahl - bin ich extra ans andere Ende der Stadt gefahren, um mich in einem reinen Aquariumscenter auch wirklich von Profis beraten zu lassen. Dort wurde mir zu einer gleichen Geschlechterverteilung geraten ("die Balzen dann so schön und die Männchen sind miteinander mehr beschäftigt) - also 1M/1W....

      In meiner Unwissenheit (und zugegeben total begeistert, dass der "Profi" die kleinen Kerle von den kleinen Mädels unterscheiden konnte) bin ich bei 7 Tieren also von 4 W/3M ausgegangen. Da die Kerle nie still stehen und auch gute Versteckmöglichkeiten bei den vielen Pflanzen haben, hab ich die Vermutung auch nie hinterfragt (dummer Fehler). Gestern nun - ein Todesfall - ein Weibchen vormittags noch munter, mittags nach Luft schnappend und nachmittags tot am Boden (war zu Hause und konnte den Verlauf daher gut beobachten - ein 50% Wasserwechsel aufgrund des Luftschnappens um 14 Uhr konnte leider auch nix mehr retten).

      Der Vollständigkeit halber -

      * ich hatte Donnerstag vormittags zum ersten Mal Frostfutter (rote Mückenlarven) verfüttert (eigentlich für die Welse - aber die Blauaugen sind einfach schneller). Futter jedoch lange aufgetaut, warm abgespült und abgesiebt gegeben. Schätze also, daran kann es nicht liegen....

      * am Vorabend (Mittwoch) war bereits ein Oto verstorben (davon hab ich nun nur noch 4 im Becken) - der schwamm eben noch munter und lag dann tot am Boden.... (die sollen aber ohnehin sehr empfindlich sein - es war noch in den ersten 2 Wochen nach Einsetzen)

      * das alles an dem Tag, an dem ich die 4 vorhandenen Panda-Panzerwelse auf 7 aufgestockt habe.....also es kamen am Mittwoch Nachmittag 3 Neuzugänge dazu.....

      Soweit - so traurig.

      Und nun - das eigentliche Problem: bei der ganzen Misere stell ich fest, dass nur noch 1 Weibchen im Becken ist ....und 5 Kerle ?( . 2 sind kleiner und bisserl unscheinbarer noch gefärbt - daher vermutlich zu den Weibchen gezählt. Ich in das Aquariums-Geschäft um die Ecke (denen ich ja eigentlich nicht so arg getraut hatte, da kein "reiner" Aquariumsladen. Wassertest zeigte nur gute Werte - also nix, was den Tieren hätte schaden können (das schon mal eine Erleichterung). Und ja - die Empfehlung dort war, nicht aufzustocken und abzuwarten....."um nicht mehr kaputt zu machen". Dort hätte man ein Verhältnis 2W/1M empfohlen und ohne das Becken überzubesetzen ginge diese Verteilung ohnehin nicht. Tiere annehmen dürfen sie nicht - also keine Abgabe-Möglichkeit für meine Kerle..... Die Empfehlung also das eine Weibchen zu riskieren und dann eine Männer-WG daraus zu machen.
      Was haltet ihr davon? Wäre das 54l Becken mit 10 Pseudomugil Furcatus (immerhin dann 1M:1W) überbesetzt? Funktioniert überhaupt eine reine Männer WG bei den Furcatus? Bitte um eure Hilfe!!!
      Eure traurige Xentina ;(
    • Hallo

      eine Zwischenfrage, wie lange läuft das Aquarium denn schon? Otocinclen brauchen ein sehr gut eingefahrenes Aquarium und viel Aufwuchs. Rote ML haben den Ruf nicht für jeden Fisch geeignet zu sein, wenn so ein kleiner Oto sowas frisst, kann das auch schief gehen, reine Vermutung jetzt von mir.

      Zu deinen Verhältnis bei de P. furcatus, ich wurde ebenfalls so beraten ein M mehr als W zu nehmen. Es stellte sich dann heraus, dass 5 M mit 6 W gar nicht gut auskamen. Da war einer ganz rabiat, verjagte nicht nur die Rivalen, sondern dieser hat einen anderen so attackiert - sprich gebissen, dass jener verletzt war und schlussendlich verstarb. Dieses aggressive M nahm ich dann raus und gab ihm zwei W dazu. Unter den anderen kann ich jetzt ein friedlicheres Miteinander feststellen. Sie waren alleine im Aquarium drin keinen Beibesatz, ausser 2 Schnecken.
      Liebe Grüsse Margit