Video Pseudomugil signatus "Ross River"

    • Das Zweite ins in Arbeit

      Hallo Hans-Herbert,

      danke, für die positive Rückmeldung. :D

      Ich versuche die Arten bei verschiedenen Aktivitäten zu filmen, d.h.:

      • einmal Verhalten im Aquarium
      • beim Freseen von (Lebend)-Futter
      • beim Balzen

      so versuche ich die Viedos aufzubauen. Musik und weiterer Schnickschnack halte ich persönlich nicht für notwendig, dies lenkt meistens von den gefilmten Fischen zu sehr ab, dass ist natürlich Ansichtssache.

      Das nächste Video zeigt Pseudomugil furcatus, vielleicht schaffe ich es Morgen das Video einzustellen, wir haben hier vor Ort eine sehr schlechte Downloadleistung, d.h. der PC ist einen Tag an um ein Video einzustellen.
    • Musik und weiterer Schnickschnack halte ich persönlich nicht für notwendig, dies lenkt meistens von den gefilmten Fischen zu sehr ab, dass ist natürlich Ansichtssache.

      Finde ich nicht und ich habe da ja schon einige Erfahrung drin. Musik oder halt komplett ohne Sound kommt beim Zuschauer besser an als das Filter geblubber aus den Fischkellern was viele in ihren Videos haben. Das finde ich persönlich viel störender...einfach mal die Tonspur deaktivieren bevor man das Video rendern lässt, nette Hintergrundmusik gibt es ja kostenlos als Royalfree oder im Bundel mit seinem Videoschnittprogramm, sofern man was gescheites verwendet.

      Btw, du kannst die Videos auch hier im Forum einfügen Gerd.
      Einfach auf das Video Symbol klicken und den Youtube Link rein kopieren. Dann kann man es direkt hier aus dem Forum anschauen.

      Dein Video schaut gut aus. Wie viele Tiere hast du denn in dem Becken?
      Wenn du die Videos schon so aufbauen möchtest, schreib die jeweilige Aktivität doch ins Bild z.b. via Bauchbinde. Das wäre doch ein nettes Gimmik.
    • ich brauche nicht zu Rändern!

      Hallo Tobi,

      mit dem Blubbern das stört mich auch ein wenig, aber ich habe noch nicht herausgefunden wie man es abstellt.

      Ich brauche nicht zu Rändern wird sofort von der Kamera auf die PC-Festplatte gespielt. Zur Kamera Panasonic SD 600 habe ich auch ein Programm gekauft, mit der ich die Videos bearbeiten kann.

      Ich möchte einfach keine Musik einspielen, wie halt schon geschrieben. Das gilt auch für weitere Maßnahmen, die definitiv das Outfit verbessern würden, aber nicht den Inhalt. Hinzu kommt auch ein zusätzlicher Zeitaufwand, den ich nicht bereit bin dafür zu opfern. In erster Linie muß ich dafür sorgen, was mein Hobby betrifft, dass es den Fischen gut geht und jeder der kontinuierlich nachzüchtet weiß, mit welchem Aufwand das verbunden ist.

      Es handelt sich hier um ein reines Artenbecken, wo die Elterntiere mit ihren Jungen zusammen schwimmen.

      Natürlich viel zu viele Ross River, aber durch wöchentlichen Wasserwechsel habe ich noch keinen Fisch verloren und sie fühlen sich buddelwohl, wie Du ja auch sehen kannst. Das Thema mit Überbesatz haben wir ja ausgiebig diskutiert, aber man kann mit häufigem Wasserwechsel und Oberflächenströmung was tun, dass man selbst bei einer größeren Anzahl keine Verluste beklagen muß. Man riecht und das ist jetzt kein Witz, ob das Wasser ok ist oder nicht!

      1/3 Ross River können ohne weiteres an Liebhaber abgegeben werden.
    • Doch du hast das Video gerendert, du hast doch Bildeffekte eingefügt, welche rein gerechnet werden mussten. Also wurde es neu gerendert.
      Das Blubbern wird ja mit aufgezeichnet, also musst du die Audiospur ausschalten und dann das Video neu speichern.
      Oder du schaust mal ob du das interne Mikro deiner Kamera deaktivieren kannst, so dass die Audiospur gar nicht erst aufgezeichnet wird. Ob das geht, kann dir die Bedienungsanleitung verraten.

      Ansonsten im Videoschnitt erst die Grafikeffekte an die richtige Stelle bringen, Texte rein und dann die Audiospur ausschalten bzw. eigentlich erst die Audiospur ausschalten, das belastet dann den Rechner nicht so stark....
      Danach das ganze abspeichern und schon ist Ruhe. Das kann eigentlich jede freeware Software wie virtual Dub oder der gute alte Windows Movie Maker. Einfach mal in den Optionen schauen bzw. wenn es ein Videoschnittprogramm ist, dann hast du doch im Schnittfenster einmal die Video und einmal die Audiospur. Diese solltest du per Knopfdruck von einander trennen können und dann einfach die Tonspur löschen. Ist bei vielen Tools ne Sache von 2 Sekunden. Vor allem wenn du extra ein Programm gekauft hast, wird es das definitiv können.
      Meiner Meinung nach ist das sehr wichtig, denn diese blubber Videos schaue ich mir nicht gerne an, da mich so was halt sehr stört und wer dazu noch ein halbwegs ordentliches Soundsystem am Rechner hat, wird das noch störender empfinden. Da kann man noch so tolle Szenen aufnehmen, wenn der Ton nicht passt kann man das Video fast vergessen. Gute Videos bekommt man heute mit "fast" jeder Kamera hin, nur am Ton scheitern die meisten und deswegen sollte man entweder eine nette Musik wählen, oder lieber stumm schalten.
      Oder man lässt alles wie es ist und erfreut sich an nem youtube video, nur im Gegensatz zum Bild hat ein Video halt mehr zu bieten, also muss man auch selber mehr Aufwand für ein gutes Video betreiben. Wobei wir hier ja von Kleinigkeiten reden, die in Sekunden erledigt sind aber das Video deutlich aufwerten.

      PS.: An Überbesatz hatte ich bei meiner Frage nicht einmal gedacht, mich interessiert einfach wie groß der Schwarm ist.
    • gute Videoclips

      Moin Gerd,

      nachdem ich erst im Post nach dem Video oder einem Link gesucht habe, ist mir aufgegangen, das wir es auf Deiner HP finden. ;)

      Sehr schöne Tiere und natürliche Farben. Kurze Clips zu den verschiedenen Verhaltensweisen (Fressen, Balz etc.) halte ich für sehr wertvoll, denn das können Fotos nicht zeigen. Ich bin schon gespannt auf weitere Clips von Dir. :)

      Das geblubber kann man leicht entfernen, wie Tobi schreibt, ist aber für mich auch kein Drama, es kann ja jeder auch seine Lautsprecher ausschalten. Hintergrundgedudel und das gewackele aus der Hand ist ja youtube-typisch, gefällt mir aber nicht für eine seriöse Verhaltensdokumentation. Auch aufwändige lange Intros/Abspänne (im Vergleich zur dann sehr kurzen Videolänge) und Dauereinsatz von Überblendeffekten halte ich nicht nur für unnötig, sondern sogar für kontraproduktiv, viele versuchen mit "Effekten" die mangelnde Grundqualität eines Videos/Schnitts zu überspielen. Das wirkt dann leicht übertrieben und lächerlich. X(

      So, nachdem ich mir jetzt allgemein über die Youtube-Qualität von Videos Luft gemacht habe... :P
      Wenn Du Tipps möchtest, aus meiner Sicht solltest Du vor allem auf folgendes achten:
      • vom Stativ arbeiten, oder mit sehr ruhiger Hand
      • mehrere Szenen aus unterschiedlichen Blickwinkeln filmen, Totale, Halbtotale, Nah etc. und dann zusammenschneiden; keine ellenlangen Szenen
      • wenig geschwenke und hin- und hergezoome
      • Vordergrund beachten, die halb abgeschnittenen großen Blätter im Vordergrund lenken doch sehr ab
      Grüße,
      Dirk
    • Für für eine seriöse Verhaltensdokumentation empfehle ich z.b. die Machart der Videos von Dr.Vierke.
      Hier mal eines von vielen seiner tollen Videos. Will man Verhaltensdokumentationen machen, muss man das ganze auch Moderieren und da wird es dann technisch interessant, da wie ich ja schon schrieb Videoqualität recht einfach zu realisieren ist, aber der Ton, vor allem wenn man selber etwas einsprechen will technisch etwas aufwändiger sein kann.
      Hier mal ein interessantes Beispiel, vor allem ab 5:15 wo genau beschrieben wird was da vor sich geht. Das ist super gemacht.
      [video]http://www.youtube.com/watch?v=0N2tFW2l2Z4[/video]
    • Tolles Video

      Hallo Tobi,

      tolles Video von Herrn Dr.Vierke, das ist aber nicht mein Ziel ! Mir reicht es, wenn man die Fische die ich gefilmt habe erkennt und dass was sie in meinen Videos an Verhalten zeigen, dass soll jeder für sich selbst kommentieren. Wir sind ja nun hier in einem Fachforum der IRG. Zusätzlich wäre der zeitliche Aufwand für so eine tolle Dokumentation enorm.

      Den Tipp von Dirk, den Lautsprecher am PC auszuschalten halte ich für sehr gut, wenn das geblubbere einen nervt, auch sind die Tipps von Dirk eigentlich eher als deine gutgemeinten Ratschläge umsetzbar. Leider habe ich weitere Videos aufgenommen, die ich aus zeitlichen Gründen nicht mehr ändern möchte, aber sobald diese eingestellt sind, werde ich versuchen verschiedene Ratschläge umzusetzen.

      Das nächste ist Pseudomugil furcatus, leider noch mit geblubbere. Ein weiteres ist Pseudomugil signatus Gab Creek und verschiedene Aquarienaufnahmen, aber danach wird es besser, hoffe ich zumindest.

      Tobi, hast Du Dir einmal deine Videos im Vergleich von Herrn Dr. Vierke angeschaut und einmal bei deinen Videos auf Vollbildmodus eingestellt und wie lange machst Du schon Videos, ohne diese Ziel jemals erreicht zu haben? ;(
    • Hallo Gerd,

      mir gefällt dein Video gut. :thumbsup:

      Ich bearbeite meine Urlaubsfotos immer mit einer speziellen Software und weiß aus eigener Erfahrung wie viel Zeit und Mühe dafür drauf geht. Bei Urlaubsfilmen finde ich es schöner, wenn man eine passende Hintergrundmusik wählt und ein paar Kommentare zu den Sehenswürdigkeiten spricht. Fotografieren ist halt mein Hobby und deshalb macht es mir auch nichts aus stundenlang einen Film zurecht zu schneiden, ich kann aber auch gut verstehen, dass es nicht jedem so geht. Dafür züchte ich keine Fische und habe dadurch mehr Zeit für solche Arbeiten.

      Bei Dokumentationen über Fische finde ich dieses jedoch nicht so wichtig, vieles erklärt sich ja von selber und eine Hintergrundmusik vermisse ich hier auch nicht unbedingt.

      Liebe Grüße

      Gina
    • Hallo Gerd,
      sehr schönes Video von Deinen Pseudomugil signatus. Gefällt mir sehr gut - und, ich glaube ich habe es an anderer Stelle schon einmal gesagt, Klasse Fische !!! - ich bin hin und weg 8o .


      Gerd wrote:

      1/3 Ross River können ohne weiteres an Liebhaber abgegeben werden.


      Ich hätte großes Interesse, aber Langerwehe liegt nicht um die Ecke.
      Vielleicht könntest Du mir ja einen Wollmop mit Eiern zukommen lassen ??? Finanziell werden wir uns schon einig.

      Liebe Grüße Ralph
      IRG 236