Fisch gesucht - Blauauge?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fisch gesucht - Blauauge?

      Hallo miteinander,

      möchte mich kurz vorstellen: Mein Kurzname ist Edi, weswegen mein USER-Name so anfängt, der Rest ist der Kurzname unserer Ortschaft. Aquarianer bin ich seit 35 Jahren und aktuell habe ich eine Pleite mit 50 neuen Roten Neon hinter mir ;( . Sollte ein Neubesatz meines inzwischen fast fischleeren 300 l Beckens werden.

      Werte die ich per Umkehrosmoseanlage (1:1 mit Leitungswasser verschnitten) aktuell habe:

      GH12 / KH8 / PH um 7 / Nitrat so um die 10-15mg/l / 200-240µS Leitfähigkeit / CO2

      Bevorzugte Temperatur: 24°C (mit Heizung, Sommer ohne -> schwankender)

      Dachte nun dass ich mich mal bei den Regenbogenfische umsehe, hier gefallen mir z.B. Pseudomugils und ähnliche kleinere Arten.

      Habe gestern mal beim Händler um die Ecke geschaut. Der hatte furcatus bei vernüftigem Licht und gertrudae bei bescheidenem Licht und Werneri bei noch bescheidenerem Licht. Also ich muss sagen dass der furcatus, auch was die Farbigkeit der Weibchen betrifft, doch schon so weit ich sehen konnte viel mehr hermacht. Sonst wird ja im Internet öfters mal das Gegenteil behauptet. Wie ist das genau?

      Liegt's wirklich nur am Licht, reisst's bei den gertrudae die Balz raus? Oder kommt's auf die ganaue Gertrudae Type an? ARU II finde ich sehr schön (im Internet). Gertrudae soll ja pflegeleichter sein, bei den Problemen die ich in letzter Zeit hatte klar ein Vorteil. Furcatus soll manchmal heikel in der Haltung sein.

      Oder ist das was da so verkauft wird eher suboptimal und ich sollte mir lieber Fische hier im Forum suchen?

      Aber ich lege mich auch mal gar nicht zu fest und lasse mir gerne auch andere Arten nahebringen ;) .

      Wichtig ist für mich wie Ihr bestimmt zwischen den Zeilen gelensen habt dass der Fisch was hermacht. Also nur Flossenabspreitzen und Ringelreihen :D wäre jetzt für mich jetzt zu wenig. Zusätzlich z.B. schön bunt wäre prima. Größe spielt nur am Rande eine Rolle. Obwohl ein größerer Schwarm kleinerer Fische evtl. besser kommt. Auch sollte ne Nachzucht nicht zu schwierig sein um den Bestand zumindest zu halten.

      Gruß Edi

      The post was edited 4 times, last by edikwald ().

    • Moin Edi,

      also Pseudomugil furcatus ist immer schön gelb und passt auch zu Deinem eher harten Wasser + Temp.. Das sind eher wuselige Fische. Eine größere Gruppe im 300L-Becken macht schon was her und Nachzucht ist auch nicht schwierig. Eigentlich ist er nicht heikel, ob die Fische bei Deinem Händler was taugen weiss ich natürlich nicht.
      Grüße,
      Dirk
    • Hallo Dirk,

      immerhin sitzen dort die Fische (furcatus) schon 4-5 Wochen laut Händlerangabe und sehen sehr gesund und agil aus, also in sofern schon mal nicht 2 Wasseranpassungen in kurzer Zeit. Prinzipiell sehen auch die gertrudae dort gut aus, sind nur nicht so farbig. Habe aber gelesen dass sich das zuhause dann ändern kann.
      Und von den Wasserwerten her sollte das auch noch gehen, könnte natürlich mit mehr Osmosewasser noch weicher fahren. Es wird hier für gertrudae aber oftmals eine große Bandbreite angegeben die bis GH 15 reicht.
      Aber nochmals konkret die Frage: Warum werden oft gertrudae bevorzugt, liegt's an den speziellen Unterarten wie ARU II o.ä. ?
      Connieae sind farblich auch nicht übel, wie sind die so zu halten.

      Ach ja, welche Arten Pseusdomugils sollte man nicht zusammen halten weil Sie sich sonst evtl. vermischen?

      Gruß Edi

      The post was edited 1 time, last by edikwald ().

    • Moin Edi,

      P. gertrudae bleiben kleiner, das ist wohl trendig.
      P. furcatus und P. connieae sind von der Haltung her etc. praktisch identisch.
      Verschiedene Pseudomugil in einem Becken? Nicht mein Geschmack... Sieht es denn gut aus Roter Neon, Blauer Neon und Neonsalmler gemischt in einem Becken zu halten?
      Grüße,
      Dirk
    • Hallo Dirk,

      Gertrudae trendiger - damit kann ich was anfangen.
      Darf ich Dich höflichst darauf hinweisen dass Dein Vergleich mit den Neons doch etwas hinkt. Da sind die Pseudomugils doch schon etwas verschiedener.
      Aber - kein Thema - ist alles Geschmacksache, war auch nur so ne Idee - muss ja nicht ...
      Also vom der Empfindlichkeit / Pflegebedarf her würdest Du keine großen Unterschiede zwischen furcatus, connieae und gertrudae machen, oder?

      Gruß Edi
    • Heute Fische angeschaut ...

      Hallo miteinander,

      heute war ich mal Fische anschauen :) und auch :( . Also bei einem Händler habe ich verschiedene Regenbogenfische sehen können. Natürlich im überfüllten Becken und bei bescheidenem Licht - wie üblich.
      Melanotaenia trifasciata kam nicht gut rüber, man konnte einen Längstrich erahnen und eine Grundfarbe irgendwo zwischen orange und braun.
      Melanotaenia praecox ziemlich unscheinbar, bei den schönsten, vermutlich Männchen, konnte man ein leichtes blau erkennen.
      Melanotaenia boesemani kam noch am besten rüber, jedoch auch hier bei den besten Exemplaren nur mäßige Farben.
      Das war schon ziemlich depremierend. Ist das immer so? Kann man sich hier nur an den Farben im Internet orientieren und hoffen dass es dann zuhause auch so wird? Oder sind die Tiere schon so oft "verzüchtet" dass die Farben einfach schon verblasst sind? Verängstige Tiere auf Messen sind da wohl eher noch farbloser ;( . Das hiesse ja aber auch dass Regenbogenfische nur für Kenner und Eingeweihte kaufbar sind ... schade ...

      Beim zweiten Händler, der hatte gar keine Regenbogenfische (?), hatte ich dann noch ein Highlight gefunden, hoffe ich darf das hier schreiben ;) :
      Zitronensalmler, sehr hübsch - irgendwie ist der mir noch nicht über den Weg geschwommen :huh: .

      Gruß Edi

      The post was edited 1 time, last by edikwald ().

    • Hi!

      Also mit meiner - zugegebenermaßen bescheidenen - Erfahrung in Bezug auf RBF kann ich Dir raten, Dich vom Händlerbecken nicht abschrecken zu lassen. Die Farben kommen zu Hause, keine Sorge:)

      Zitronensalmler hab ich auch hier zu schwimmen. Sie profitieren von einer guten Beleuchtung. In meinem alten 60L Becken sahen sie relativ farblos aus. Unter der Juwel HighLite Day Leuchte im neuen 180er sieht man das zitronige viel besser.
    • Hallo Zwiebelfisch,

      o.k. wollte nur auch sichergehen dass die nicht bereits so überzüchtet sind dass die Farben futsch sind. Sollte man RBF's eher hier in der IRG kaufen oder ist das prinzipiell egal. Da du dort auch noch kein Mitglied bist hoffe ich auf eine objektive Antwort 8) .

      Licht: Also ich habe 3 Stück T5 Röhren die ich je nach Laune austauschen könnte. Aktuell habe ich vorne eine 950er Röhre, also 5000k Tageslichtröhre. Meine paar roten Neons die ich noch habe kommen super raus, ist aber auch eher einfach bei denen ;) . Also die Zitronensalmler beim Händler kamen farblich sehr gut rüber. Einer war am Körper noch deutlich gelber als die anderen. Habe gelesen dass sich die Körperfarbe mit zunehmendem Alter laufend reduziert. Das gelb in den Flossen bleibt aber erhalten, oder? Wie ist das genau?

      Gruß Edi
    • Naja, man liest ja häufig, dass RBF im Laden nicht so oft angeboten werden, weil sie da relativ unspektakulär aussehen. Bin auch erst kürzlich zu den Regenbögen gekommen, bisher habe ich diese Annahme aber bestätigt gefunden. Also nicht abschrecken lassen. Bisher ist eigentlich noch jeder Fisch im eigenen Becken schöner geworden:)

      Wenn Du die Möglichkeit hast, bei einem IRG-Mitglied zu beziehen, mach's auf jeden Fall. Ich hab letzte Woche ein paar Welse von einem privaten Züchter geholt und allein der nette Kaffeeklatsch war die Fahrt wert. Ist schon was ganz anderes als "anonym" im Laden zu kaufen. Mir hat's sehr viel Spaß gemacht und ich hab gesehen, wo die neuen Bewohner meines Beckens herkommen. Das sollte man auch nicht unterschätzen.

      Dass sich die Körperfarbe bei den Zitronensalmlern reduziert, davon hab ich noch nichts gehört. Kann ich jetzt nichts zu sagen - ich hab meine relativ jung gekauft, da war von Farbe kaum was zu sehen. Mittlerweile sind sie hübsch gelb geworden. Und ja, die gelben Flossen bleiben so - ich bin allerdings ganz verdutzt, weil einer meiner Salmler keine gelbe, sondern plötzlich eine orange Rückenflosse hat. Seltsam...
    • Hi!

      Mhm, nun ist der Fisch auf dem Bild zwar orange - ihm fehlen aber komplett die schwarzen Flossenumrandungen. Das ist wirklich ein Zitronensalmler *amkopfkratz*?

      Eine komplette Messung der Wasserwerte habe ich noch nie gemacht, deswegen kann ich das nicht genau sagen. Ist aber mittelhart (so um die 12) und PH um 7,5.
    • Hallo zusammen,

      schwanke gerade zwischen Chilatherina alleni "Siriwo" und Chilatherina spec. "Upper Tor River".
      Bevorzugter wäre: Der mit den kräftigeren/schöneren Farben auch bei nur Licht von oben + Farbe sollte er möglichst den ganzen Tag über haben.
      Wer hat hier Erfahrung?

      Gruß Edi