Planung Neubesatz als Australienbecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi
      Einige Äste sind seit fast 5 Jahren in Verwendung. Die dünnen Zweiglein 3-4mm Durchmesser lösen sich irgendwann ab oder werden Weich. Alles über ca.1cm hält sich super. Auftrieb haben die Äste etwa eine Woche.
      Gruß Christoph
    • @ Gunnar
      Alles klar.
      Ich hab mal ein paar Bilder gemacht. Von der Pflanze bis zur fertigen "Aquarienwurzel"
      1. Einer der Efeubäume
      2 Das Ausgangsmaterial: man sieht die Efeuranken auf dem Ast. Der graue Haufen sind dünne Zweige. Die verwende ich um ansammlungen von Treibgut zu immitieren
      3.Einige Äste rechts ungereinigt, links einbaufertig. Unter der Plane ist ein Aquarium. Frpntmaße 50X70cm als Größenvergleich
      4. Die gerinigten Äste
      5. Solche Kaliber hab ich auch. Der Ast ist ca 180cm hoch.
      Dateien
      • _MG_8406.JPG

        (146,12 kB, 92 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_8392.JPG

        (136,21 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_8399.JPG

        (136,67 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_8401.JPG

        (134,6 kB, 64 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_8395.JPG

        (132,54 kB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Christoph!
      Vielen Dank für die Beschreibung und die Fotos! Wenn ich mir dann mein neues aquarium einrichte melde ich mich mal bei dir! Bei der Menge könntest du ja schon fast einen Efeuholzverkauf bei ebay eröffnen^^ Ich finde das mit dem Efeu sieht irgendwie echter/natürlicher aus als mit den Morkienwurzeln, drum hat mich das so interessiert wie du das machst ;) Schöne Idee!

      Viele Grüße

      Korbi
      Ob ich Neons oder Guppys mag???...Ich nicht, aber meine Regenbogenfische haben sie zum fressen gern!!! :P

      Ein Regenbogenfisch am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen... :D

    • Hi
      Langsam nimmt mein Aufbau Gestallt an. Der Korpus war doch etwas aufwändiger zu bauen. Er besteht aus 8x8cm Lärchenbalken. Die Querverstrebungen zwischen Wasser und Landteil sind aus Fichte. Ein weiterer Balken kommt als Kiesblende an das untere Ende des Beckens Die Platte für den Landteil wird nächstes Wochenende eingebaut zusammen mit den Wänden des Landteiles aus Styrodur. (Der Auflage Balken ist schon auf der Seiteneinsicht zu sehen).
      Als Befpflanzung sicher sind drei Pandanus. Eines ein echtes Prachtstück aus einer Haushaltsauflösung, der dürfte optisch den Landteil dominieren. Dazu Dendrobium "Berry Oda" eine D.kingianum sorte, die sich fast nicht von der Wildform unterscheidet. Dazu Kannenpflanzen, weitere Orchideen (Wildformen), Nestfarn und eventuell eine Allocassia. In die linke Hälfte kommt eine schwimmende Wiese aus Zyperngras und Spatiphyllum mit frei im Wasser flutenden Wurzeln um ein unterspühltes Ufer nachzubilden.
      Im Anschluss noch zwei Bilder. Bei der Front ist das Aquarium aus einem zweiten Bild eingefügt.
      Gruß Christoph
      Dateien
      • _MG_5779 bf.jpg

        (124,2 kB, 81 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_5782 bf.jpg

        (99,2 kB, 64 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hi
      Ich bin zwar etwas weiter, aber noch nicht fertig. Hatte die letzten zwei Monate nicht so viel Zeit oder schlechtes Wetter. Außerdem habe ich in meiner Studentenwohnung angefangen meine Anlage aufzubauen. Ein paar Fortschritte gibt es schon. Die Rückwand ist fertig und ich muss nur noch den Landteil abdichten dann kann ich ans einrichten gehen.
      Dateien
      • _MG_7328 b.jpg

        (120,53 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_7332 b.jpg

        (110,23 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_7333 b.jpg

        (123,83 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hi
      Langsam nimmt der Landteil Gestalt an. Der erste "Epiphytenstamm" ist bepflanzt Es ist ein aufgeschnittenes und mit Kork verkleidetes Wasserrohr. Der Hintergrund und die Baumfarnstämme kommen die nächsten Tage.
      Die LEDs hab ich durcheinen 150w HQI- Strahler ersetzt. Die Optik ist deutlich besser und auch den Seerosen gefällts. Duch die Dämmerung bis der Strahler volle Leistung erreicht geht bei den Regenbögen ein wahres Farbfeuerwerk los. Das gabs bei den LEDs nicht.
      Gruß Christoph
      Dateien
      • _MG_6101 b.jpg

        (131,68 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_6122 b.jpg

        (127,13 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Jetzt fehlen nur noch die "Bäume". Das Ufer ist fertig bepflanzt.
      Dateien
      • _MG_6124 i.jpg

        (132,17 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_6126 i.jpg

        (141,27 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_6128 i.jpg

        (123,91 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_6129 i.jpg

        (125,28 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _MG_6130 i.jpg

        (140,91 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )