Pseudomugil cf. paskai "red neon" Biotop einrichten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pseudomugil cf. paskai "red neon" Biotop einrichten

      Hallo Zusammen,

      Im Rahmen eines grösseren Projektes möchte ich den Lebensraum von Pseudomugil cf. Paskai red neon nachstellen und danach das Ganze dokumentieren.
      Es soll ein Paludarium werden, das vom Stil und der Grösse her diesem gleicht: youtube.com/watch?v=AyrmF7ylTLE

      Also mit Land- und Wasserteil. Ein Neuguineabecken. Die Masse des Beckens kann ich selbst bestimmen, die Grösse muss also noch nicht berücksichtigt werden.
      Da es recht wenige Informationen über diesen Fisch gibt, frage ich euch, ob ihr wisst, wie die Wasserwerte herkunftsgemäss aussehen und ob es stimmt, das die Herkunft der Kopi River ist. Falls ja, was für Bedingungen herrschen? Welche Pflanzen kommen vor? Vielleicht ist jemand unter euch, der schon einmal in Neuguinea unterwegs war. Das wäre super! Vielen Dank für eure Hilfe.

      Liebe Grüsse,
      Kevin
    • Hallo Kevin,

      Hans-Georg Evers ist sich ziemlich sicher, dass die Pseudomugil cf. paskai "Red Neon" aus dem Gebiet um Timika stammen, aus im Regenwald gelegenen kleinen Zuflüssen des Kopi oder Aijkwa (Sperrgebiet für Fremde, Minengebiet). Soweit ich weiss, sind solche Bäche oder Gräben typischerweise vom Regenwald beschattet, weich, leicht sauer, durch verrottende Blätter/Totholz meist mit Huminsäuren und eher kaum mit echten Wasserpflanzen bestanden. Das ist aber nur "intelligent geraten", Hans oder Johannes kann es sicher genauer sagen.

      Vom Stil her wäre das übrigens etwas ganz anderes als in dem Video... auch wenn es meist keinen Sinn macht Lebensräume 1:1 nachzustellen.
      Grüße,
      Dirk
    • Gerd wrote:


      diese bretter über das Wohnzimmeraquarium-die haben was-hat nicht jeder! :)

      Hmm.... ich habe mich breitschlagen lassen, am kommenden Samstag wieder mal an der Heimschau-Bewertung meines Aquarienvereins mitzumachen.

      Meint Ihr, solche Bretter über dem Becken würden meine Chancen signifikant erhöhen ? ?(
    • Die Bretter sind aber erst dann zweckmäßig und simulieren den Lebensraum, wenn sie von den Beteiligten zum Darüberlaufen verwendet werden können! ;)

      Ich bin ja immer total begeistert, wenn ich Bilder vom natürlichen Lebensraum sehe.

      Ach Kevin, ich hoffe doch, du lässt uns weiterhin an diesem Projekt teilhaben.

      Grüße Stefan