600l Besatz Frage

    • 600l Besatz Frage

      Hallo,

      habe ein Becken mit den Maßen 200x60x50.
      Es befindet sich noch in der Einlaufphase. Die einzigen Bewohner neben den Pflanzen ist ein Gruppe Turmdeckelschnecken.

      Hier mal ein paar Bilder:

      600l.JPG 600l rechts.JPG 600l mitte.JPG 600l links.JPG 600l Seite.JPG

      Ich bin mir noch nicht ganz sicher welche Regenbogenfische es seien sollen. Wahrscheinlich m. boesemani.
      Allerdings bin ich mir überhaupt nicht schlüßig welchen Beibesatz ich nehmen kann.
      Könnt ihr mir evtl. ein paar Tips geben?

      Gruß

      Welsi
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 40 Corydoras; edliche Turmdeckelschnecken
    • Hey Kai,

      von der Aquariengröße her hast du freie Auswahl, ist für alle Arten groß genug.

      Also liegt es an dir, was du möchtest, Artbecken oder gemischtes Gesellschaftsbecken mit verschiedenen Arten. Ich beforzuge Artbecken. Hab ebenfalls 2m Becken, eines mit M. picta und das zweite M. lacustris mit je um die 30 Tiere.

      Als Beibesatz würde ich Antennenwelse oder Panzerwelse nehmen.

      Aquarium sieht ja bereits gut aus. :)
      Gruß


      Patrick


      regenbogenfische.eu
    • Hi,

      ja, ich möchte ein Artenbecken haben, jedoch bin ich bei den Welsen mir sehr unschlüssig, zumal ich in der Region Australien, Papua-Neuguienea bleiben möchte mit meinem Besatz. Nur leider gibt es dort kaum bis keine Welse.
      Ancistren wollte ich auf gar keinen Fall nehmen, da die ja aus Mittel- und Südamerika kommen.

      Gruß

      Kai
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 40 Corydoras; edliche Turmdeckelschnecken
    • So, nach vielen Überlegungen werde ich nun das Becken wie folgt besetzen:

      20 - 30 M. picta
      30 corydoras sterbai
      20 Caridina multidentata
      20 - 100 Turmdeckelschnecken

      Leider ist es halt bei den Welsen nicht möglich, etwas aus dem Australischen - Asiatischen Raum zu bekommen.
      Da ich aber jetzt ein Becken mit M. Boesemannis und den corydoras gesehen habe und es mir sehr gut gefallen hat, habe ich mich dafür entschieden.

      Was haltet Ihr von dem Besatz?

      Gruß

      Kai
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 40 Corydoras; edliche Turmdeckelschnecken
    • He kai,

      sry das ich erst so spät antworte....

      Das sieht ja bereits sehr gut aus. Wie klappt es mit den Led-Baustrahlern und denm Pflanzenwuchs. Ich hab ja LED Strassenlaternen drüber und hab erstmals richtigen Pflanzenwuchs. :)

      Das die "Müllanfuhr" aus anderen Gegenden kommt, stört mich nicht. Das Hauptaugenmerk wird definitif auf den pictas liegen. Übrigens weise Entscheidung mit den pictas, wirst es nicht bereuen. Meine Nachzuchten sind jetzt auch teilweise bei den Eltern im großen Becken, jetzt heißt es geduldig warten bis die vollständigen Schönheit entwickelt ist.


      Noch zu dem "FREMDEN" Beibesatz: Eig wäre es falsch, Welse aus Australien zu den pictas zu setzen. Wenns korrekt sein soll, müssen da Welse von den ARU-Inseln rein, genauergesagt von der Insel, von welcher Melanotaenia picta stammt. Der Name "PICTA" exestiert erst seit paar Wochen. Bis dahin hieß der Fisch Melanotaenia goldiei "Aru II". Aru II steht hier für die 2te gefundene Regenbogenfischart auf den Aru-Inseln. Wenn man es dann ganz genau nimmt, müssten auch die Pflanzen aus der Region stammen....viel Spass beim Suchen:-)
      Gruß


      Patrick


      regenbogenfische.eu
    • Mal wieder ein kures Update:

      Mein Besatz ist nun vervollständigt und seit heute haben meine Corys 25 neue Mitbewohner:

      Melanotaenia picta

      An dieser Stelle möchte ich mich bei Patrick ganz herzlich bedanken. Ich konnte einiges lernen als ich die kleinen Racker abgeholt habe. Nochmals vielen Dank.

      Hier mal ein kleines Video vom Einzug:

      youtu.be/SiI7XYGrH8M
      (Teilen nicht vergessen ;) )

      Gruß

      Kai
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 40 Corydoras; edliche Turmdeckelschnecken
    • Hallo,

      mal kurz was neues. Habe mein Licht modifiziert. Sprich ich habe die Holzplatten vor unter hinter die Aufhängung geschraubt. Diese habe ich dann mit Spiegelfolie beklebt. Ich hoffe das bringt was.

      Habe mal versucht ein "Nachher/vorher" Bild zu machen.


      Neues Licht 600l.JPG
      Das Obere Bild zeigt das Becken nach, das untere Bild vor der modifikation.

      Ich hoffe es ein bischen was gebracht hat. Aber ich behaupte man sieht einen Unterschied!
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 40 Corydoras; edliche Turmdeckelschnecken
    • Hallo allerseits,

      melde mich mal wieder und dachte mir nach dem nun ein 3/4 Jahr vergangen ist nachdem ich das letzte mal was von mir hören lies, zeige ich euch mal ein oder zwei aktuelle Bilder von meinen M. pictas:
      m. picta schwarm 02.08.2016.jpgm. picta 02.08.2016.jpg

      Leider habe ich es nicht geschafft das Farbspiel der Fische 1:1 rüber zu bringen.

      Außerdem muss ich noch eine traurige Mitteilung machen: 1 picta hat sich heute in die ewigen Fischgründe verabschiedet. Leider weiß ich nicht warum. Vor ner Stunde beim Füttern schien noch alles OK.

      Ansonsten machen die Jungs und Mädels mir aber sehr viel Spaß. Leider waren meine Beckenbewohner allerdings der Meinung, sie müssten sich als Förster betätigen und ihren Urwald abholzen. Deshalb bin ich gerade auf der Suche nach robusten Pflanzen. Speziell suche ich Cryptocoryne aponigetonfolia. Also fals jemand welche übrig hat oder sonstige Tips und Meinungen, immer her damit!


      Achja, ich habe extra keinen neuen Thread gestartet, damit jeder die Geschichte nochmal nachlesen kann und die Überschrift passt ja auch noch (irgendwie zumindest!) :rolleyes:
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 40 Corydoras; edliche Turmdeckelschnecken
    • Hallo Kai,

      Bist Du bei der Auswahl Deiner Pflanzen weiter gekommen ? Ich bin der Ansicht, das die "Hammerschlag Cryptocoryne" zu lang wird und dann liegen die Blätter nicht nur auf der Oberfläche und verdunkeln, sondern sie beeinträchtigen noch das Sichtfeld.
      Ist jedenfalls bei mir so. Es gibt so dankbare andere Cryptocorynen, versuche mal über eBay an C. Crispatula var. Balansae zu kommen, die sieht so ähnlich aus, wird aber nicht so üppig. C.Affinis ist auch sehr empfehlenswert, aber selten im Handel.
      Wie sieht es mit Anubias Sorten aus ? Oder Tiger Lotus ?
      Viel Erfolg, Gruß Michael
    • Hallo,
      naja irgendwie fehlt miir etwas der grüne Daumen, aber meine Cryptocoryne aponigetonfolia sind nicht störend und wuchern auch nicht übermäßig.
      Aber ich werde mal nach den anderen sehen, vielen Dank für den Vorschlag.
      Anubia wollte ich nicht n dem Becken.
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 40 Corydoras; edliche Turmdeckelschnecken
    • Hallo Kai,
      Freut mich, das Du auch aus dem Rhein-Kreis-Neuss bist.
      Eine weitere harte Pflanzen Familie wäre noch Crinum , die Hakenlilien. Sehr hübsch ist dort die Calamistratum, auch Dauerwellen Hakenlilie genannt.
      Die sind teuer aber haltbar.
      LG Michael