Pseudomugil Kreuzung?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pseudomugil Kreuzung?

      Hallo,
      habe heute bei einem Besuch im Zoogeschäft in einer Gruppe Pseudomugil gertrudae ein Männchen mit roten Flossen entdeckt. Es war das einzige Tier mit dieser Färbung, ich durfte freundlicherweise das Tier fotografieren auch wenn die Bilder nicht besonders geworden sind. Könnte es sich um eine Kreuzung von Pseudomugil gertrudae mit paskai handeln?
      Files
    • Hallo!

      Ausgehend von den Bildern tippe ich auf "Red Neon", da der gesamt Körper orange eingefärbt ist Auf Bild 1 scheint der Rücken auch leicht blau zu irisieren. Möglicherweise hat sich ja beim Versand ein blinder Passagier reingemogelt.
      Der Mensch ist vermutlich das dümmste Lebewesen auf diesem Planeten.

      Er glaubt an ein allmächtiges, unsichtbares Wesen und betet es an.

      Gleichzeitig zerstört der Mensch die Natur um sich herum.

      Nur leider ahnt der Mensch nicht, dass die Natur das unsichtbare Wesen ist zu dem er betet. :thumbdown:
    • Hallo,
      es kommt auf den Bildern leider nicht so gut rüber, aber der Körper ist eher gelb und unterscheidet sich nicht von den anderen gelben gertrudae lediglich die Flossen sind abweichend gefärbt.
      Red Neon halte ich selbst, und selbst schwach gefärbte sehen deutlich anders aus, deshalb fand ich dieses Tier auch so ungewöhnlich.
    • Hallo!
      In der Tat ein bemerkenswerter Fisch...erinnert ein bisschen an die Red Neon...nur ohne den blauen Rücken, und auch sonst irgendwie nicht dasselbe. Mir ist nicht bekannt, dass es bei den Blauaugen Kruezungen gibt, aber ich habe auch noch nichts davon gehört dass es nicht geht. Insbesondere bei Nahe verwandten Arten oder Fundortvarianten könnte ich mir eine Hybridisierung ganz gut vorstellen.
      Ich muss aber auch sagen dass es noch weitere Möglichkeiten gibt. Es werden immer wieder neue Fundortvarianten und Arten entdeckt und eingeführt. Meines Wissens nach auch nicht nur von ehrenwerten IRG-Mitgliedern, sondern auch von Importeuren Fischhändlern aus Neuguinea oder allgemein aus Indonesien.
      Prinzipiell kann es auch nur eine Farbmutante sein, also sozusagen ein schwarzes Schaf oder eine graue Gans zwischen all den Weißen...Sowas ist zwar sicher sehr selten, mir ist auch kein solcher fall bei Regenbogenfischen oder Blauaugen bekannt, aber möglich ist es.
      Das ist soweit alles was mir dazu einfällt. Vielleicht gibts ja noch jemanden der da noch was dazu sagen kann, es sind hier auch einige Spezialisten im Verein, die vllt was über Neuimporte oder ähnliches wissen. Es gibt z.B. eine neue Variante von P. gertrudae aus dem Lockhart River tributary, die sehr gelblich ist(siehe aktuelle Ausgabe vom "Regenbogenfisch). Allerdings sind dort die Flossen nicht so rot wie auf deinem Foto.

      Gruß,
      Korbi
      Ob ich Neons oder Guppys mag???...Ich nicht, aber meine Regenbogenfische haben sie zum fressen gern!!! :P

      Ein Regenbogenfisch am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen... :D

    • Hallo Korbi,
      vielen Dank für deine Einschätzung, die Herkunft wird wohl ein Geheimnis bleiben da nicht zu erfahren war ob es sich um einen Wildfang oder eine Nachzucht handelt.
      Da ich persönlich aber kein Freund von Kreuzungsprodukten bin und ich dies nicht ausschliesen kann werde ich ihn dort lassen wo er ist, interessant fand ich ihn trotzdem.

      Gruß prasinus