Farbstabilität

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Farbstabilität

      Moin !

      Wie ist es eigentlich um die Fahrstabilität der einzelnen Gattungen bestellt ?

      Während z.B. meine Boesemanni ständig "unter Feuer" stehen, hatten die Parva ihre intensiven Phasen an meine Arbeitszeiten angepasst :(

      Praecox sind auch noch im grünen Bereich einzuordnen, aber welche Gattungen halten, was Bilder versprechen ?
      Regards

      fisker
    • Ich würde das nicht auf Gattungen beziehen, sondern auf einzelne Arten. Sagst ja selber, dass innerhalb von Melanotaenia erhebliche Unterschiede bestehen.

      Und was Deine Aussage zu boesemani und parva anbetrifft... das kann ich so unterschreiben.
    • Hallo,

      also ich habe M. picta und die sind, obwohl gleich alt, unterschiedlich in Ihrer Farbausprägung. Und sobald man am Becken irgendetwas macht sind sie eh alle grau.
      Gruß

      Kai


      Besatz 600l: 25 M. picta; 15 Corydoras Sterbai; edliche Turmdeckelschnecken
    • Hallo, Nachdem ich vor ca. einem halben Jahr erstmal sicherstellen musste, ob mir mein H.d.V. wirklich M. trif. Blyth und nicht Goyder River besorgt hatte, muss ich sagen, das sie ihre volle Pracht vorwiegend am Vormittag zeigen. Allerdings stelle ich auch fest, das sie bei gedimmten Licht und unter dem Bereich mit Schwimmpflanzen viel farbintensiver wirken, als in hellen Beckenbereichen. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Gerd, dessen Bilder mir damals sehr geholfen hatten.