Geschlechterverhältnis bei Nachzuchten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Geschlechterverhältnis bei Nachzuchten

      Hallo,
      wie ist das Geschlechterverhältnis bei Nachzuchten von Regenbogenfischen im allgemeinen und bei Glossolepis incisus im speziellen.
      Hat hier jemand Erfahrungen?
      Kann man das Verhältnis durch Veränderung der Wasserwerte beeinflussen?

      Mit freundlichen Grüßen
      SZ-EHST
      Mit freundlichen Grüßen

      SZ aus SRB
    • Hallo SZ-EHST,

      mir selbst ist noch nichts außergewöhnliches aufgefallen, bei mir war es bisher immer ungefähr ausgewogen. Im Rahmen von statistischen Schwankungen ist ein exakt ausgewogenes Verhältnis aber kaum möglich, sodass leichte Unterschiede normal sind und sich mit der Anzahl der Nachzuchten zunehmend ausgleichen. Ich selbst habe verschiedene Arten bei Temperaturen zwischen 20 und 30°C nachgezüchtet ohne Auffälligkeiten in der Geschlechterverteilung. Von anderen habe ich aber schon gehört, dass es durchaus Arten gibt bei denen das Verhältnis sehr einseitig ist. Ob hier die Temperatur, oder auch andere Werte eine Rolle spielen weiß ich allerdings nicht.

      Warum möchtest du das bei den Incisus wissen? Hast du eine ungleiche Verteilung bei der Zucht oder möchtest evtl. eine ungleiche Verteilung ausgleichen?...Im Handel findet man meist mehr Männchen, das könnte aber an deren Farbenpracht und somit besseren Verkaufsargumenten liegen.

      Vielleicht weiß noch jemand was dazu, besonders zu den G. incisus?

      Gruß Korbi
      Ob ich Neons oder Guppys mag???...Ich nicht, aber meine Regenbogenfische haben sie zum fressen gern!!! :P

      Ein Regenbogenfisch am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen... :D