Was passt zur Goldringelgrundel (Blauauge)?

    • Was passt zur Goldringelgrundel (Blauauge)?

      Hallo,

      ich übernehme ein kleines Aquarium mit 4 Goldringelgrundeln.
      (Um was es sich genau handelt, werde ich dann wahrscheinlich selbst rausfinden müssen, aktuell sind sie mit 3 Antennenwelsen und 4 Perlhuhnbärblingen in 27L!)
      Nach dem, was ich so ergoogelt habe, scheiden sich die Gemüter, ob sie Brackwasser benötigen.
      Spontan bin ich von der Idee entzückt P.cyanodorsalis zu halten (ob ich jemals an diesen wunderschönen Fisch rankomme, ist dann eine andere Geschichte).
      Wie haltet ihr Goldringelgrundeln?
      Doch lieber ohne Salz und andere Blauaugen?
      Das Becken wird wahrscheinlich 96L (L60xB36xH50)

      Grüße,
      Miri
    • Servus, cyanodorsalis zu kriegen ist nun nicht soooo schwer, es gibt doch einige Züchter in der IRG.

      Aber sie benötigen erheblich mehr Salz als die Goldringelgrundeln, die genauer gesagt eben kein Salz benötigen, zumindest nicht unbedingt.

      Sie vertragen einen (geringen) Salzzusatz, nötig ist er nicht.

      Ach so, kleine Ergänzung: Die Goldringeln (meistens dürfte es sich unabhängig von der Bezeichnung im Zooladen um B. doriae handeln) kann man bei einem leichten Salzzusatz von 2 Gramm / Liter gut züchten. Aber 2 Gramm sind noch lange kein Brackwasser!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gunnar ()

    • Danke für die Antwort, das dachte ich mir fast.
      Was würde denn zu der Beckengröße sonst passen bzw. würde das den cyanodorsalis gerecht werden?
      Oder wäre das Becken zu klein? Die 7 ivantsoffis teilen 200L mit ein paar Amanos, und sie nutzen wirklich das ganze Becken :-).

      Die Grundeln würden evtl. auch zu den Ivantsoffis passen, oder ins 60er.
      Ich gehe auch davon aus, dass es sich um doriae handelt.
    • 96 Liter Brutto finde ich für einen Schwarm cyanodorsalis völlig ausreichend. Ich halte einen großen Schwarm (ca. 40 bis 50 Stück) in einem 120-Liter-Becken und einen kleinen Trupp in einem 72-Liter-Becken.
    • So ein großer Schwarm sieht bestimmt toll aus!
      Gibt es irgendwo eine genaue Beschreibung zur Haltung?
      Die sieht ja schon durch das Salz etwas anders aus? Bei meinen google-Versuchen habe ich nichtmal herausgefunden, wieviel Salz genau sie brauchen.
    • Temperatur: Über 22 Grad, darunter verkümmern sie ziemlich schnell.

      Salz: Irgendwas zwischen 6 und 25 Gramm, ja nicht messen, und am besten einfach gelegentlich schwanken lassen. Bei mir ist die Spanne 6 bis 10 Gramm, ich kenne aber auch Züchter, die liegen deutlich darüber.

      Wasser(werte): Egal, Hauptsache flüssig

      Pflanzen: Fehlanzeige wegen des hohen Salzgehalts, aber dafür sehen Wurzeln als Deko ziemlich gut aus und sorgen für ein gewisses "Mangrovenfeeling" (für den Betrachter, nicht für die Fische...)

      Sonst noch was ? Fällt mir nix ein. Gute Filterung / Strömung und reichlich Waserwechsel vorausgesetzt (bei mir alle 2 Wochen 50 Prozent), sind cyanodorsalis trotz (oder gerade wegen des Brackwassers) meiner Meinung nach ziemlich einfach zu pflegende Blauaugen.
    • Super, danke!
      Dann werde ich mal in mich gehen und überlegen, ob ich mich wirklich an ein pflanzenloses Brackwasserbecken rantraue
      (einfacher wär's ja mit meinem ungrünen Daumen),
      erst muss ja das Becken mal stehen.