Pseudomugil melli

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pseudomugil melli

      Moin

      Die Nachzucht meiner P. melli ist mir gelungen ,zwar sind es nicht viel,aber für mich genug.
      Gefüttert werden die Larven mit Infusorien von der Bananenschale , Nobil fluid(Artemia), Novo Tom (Artemia) beides
      von JBL. Alle drei Sorten werden gut angenommen .

      Gruß Henry
    • Moin Wolfgang

      Die ältesten 3 Wochen,die letzten vor 1Woche,da sie ziemlich klein sind wenn sie schlüpfen,sind die größten ca. 1cm,aber sie wachsen jetzt gut.
      Sind im Zuchtbecken geschlüpft ,habe sie dann ins Aufzuchtbecken umgesetzt .
      Die Eltern haben sich nicht am Nachwuchs vergriffen.
      Das ist das erste mal das ich Blauaugen nachgezogen habe.
    • Hallo Henry,
      wie läuft es jetzt mit Deinen Mellis? War es sehr schwierig, sie zum Laichen zu bewegen? Ich lese immer wieder, dass es nicht einfach ist und sie schwankende Werte brauchen, wie hast Du das gelöst?
      Ich habe bislang nur P. luminatus nachgezogen, Mellis würden mich aber in Zukunft sehr interessieren.

      Liebe Grüße,
      Rebekka
    • Hallo Rebekka

      Es sind sechs geschlüpft ,davon haben es drei geschafft die jetzt ca. ein halbes Jahr sind und bei den Eltern schwimmen.
      Gebe zu jedem Wasserwechsel auf 10 l 2Esslöffel Jodfreies Speißesalz dazu.
      Erhöhe Salz Dosis und Temperatur zum Jahresende ( Laichzeit) . Gebe auch Eichenlaub und
      Seemandelbaumblätter ins Becken.Und dann nur noch abwarten .
      Temperatur z.Z. unter 20 Grad. Schadet nichts.

      Liebe Grüße
      Henry