Viel Wasser für kleine Fische

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Viel Wasser für kleine Fische

      Hallo Forengemeinde,

      bin erst kürzlich auf dieses Forum gestoßen und habe demzufolge noch längst nicht alle Beiträge gelesen. Man möge mir also nachsehen, wenn ich als Neuling bei den Regenbogenfischen auch mal ´ne Frage stelle, die schon x-mal behandelt wurde.

      Bei mir fährt gerade ein 2-Meter-Becken ein. Habe ein Foto gemacht, um nicht so viel schreiben zu müssen. Ich möchte in diesem Becken mal KEINE großen Fische haben. Ich dachte viel mehr so an P. luminatus oder P. paskai. Dafür ein paar mehr als üblich. Meine Wasserwerte sehen wie folgt aus:
      Temp. um 25°C
      dGH 8
      KH 7
      pH um 7,2
      Für den Pflanzenwuchs dünge ich etwas CO2.
      Muss ich an den Wasserwerten noch was "herumbasteln"?
      Was meint Ihr dazu? Muss ich bei einem Schwarm von 30 oder mehr Tieren auch auf den Weibchenüberschuss achten?

      2-Meter-Becken.JPG

      Ich freue mich auf regen austausch ^^

      Gruß Wolley
    • Moin

      Becken sieht super aus,müssen so an die 600l sein,Wasserwerte sind ok.Vieleicht den pH auf 7.
      Da kannst du schon eine große Anzahl an Blauaugen reinsetzen,Weibchenüberschuß ist nie verkehrt .

      Viele Grüße Henry
    • Hallo Wolley,
      Gratulation zu dem gelungenen Aquarium.
      Ich könnte mir auch etwas größeren Regenbogenfische, wie Melanotaenia rubrivittata vorstellen. Die bleiben vielleicht eher als Schwarm zusammen, würde sich gut machen diesen dann, durch das Becken ziehend, zu beobachten.
      Bin ehrlich, kann bei Blauaugen nicht mitreden.
      Von der Anzahl bin ich ganz bei Gunnar und Henry.

      Würde mich freuen von wenn du von den nächsten Entwicklungsschritten berichten würdest.

      LG Franz
    • Hallo miteinander,
      vielen Dank für die freundliche Resonanz. Das Aq. hat netto tatsächlich gut 600 Liter Wasser. Ich konnte vorher viele Jahre an meinem Vorgänger-Becken mit 180 cm üben. Trotzdem vielen Dank für das Lob.
      Die größeren Regenbogenfische wie Melanotaenia rubrivittata sind mir ehrlich gesagt schon wieder zu groß, obwohl sie super aussehen. Naja, ich denke irgendwo zwischen 30 und 130 Tiere werden es wohl werden. Bin etwas ängstlich vor Überbesatz. Hatte mal schlechte Erfahrungen in meiner Salmlerzeit. Aus 20 Stück Rotblauen Columbianern (Hyphessobrycon columbianus) waren innerhalb von einigen Monaten über 200 geworden, das waren echt zu viel.

      Über die pH-Wert-Absenkung denke ich nochmal nach. Sollte mit mehr CO2 schon gehen.
      Ich übe noch ein Bisschen fotografieren und stelle dann gern ab und zu ein Bild ein.

      LG Wolley
    • Wolley wrote:


      Aus 20 Stück Rotblauen Columbianern (Hyphessobrycon columbianus) waren innerhalb von einigen Monaten über 200 geworden...

      Während meiner fast 10-jährigen Apistogramma-/Zwergcichliden-Zeit hatte ich die auch mal als Beifische, gleich nachdem sie neu auf den Markt kamen. Das waren die einzigen Salmler, die sich sogar bei mir in Massen vermehrt haben :)
    • Hallo Gunnar,

      das kann ich mir gut vorstellen. Zunächst hatte ich damals über 100 Tiere an den Zoodealer meines geringsten Misstrauens abgegeben. Dann hatte ich zur Dezimierung der Nachkommen Streifenhechtline zugesetzt. Das hat geholfen. Der Salmlernachwuchs hielt sich in Grenzen. Dummerweise hatte sich nun ein totaler Überschuss an Streifenhechtlingen eingestellt. Sozusagen Level 2 :(

      Gruß Wolley
    • Hallo Leute,
      ein kleines Update der Beckenentwicklung. Wasserwerte sind stabil. Nun geht's auf Fischjagd. Mal sehen, ob ich P. luminats auftreiben kann.




      Ich hoffe, dass der Link funktioniert :?:
      Nachtrag: juhu, hat geklappt

      Gruss Wolley

      The post was edited 1 time, last by Wolley ().