Austrasiatisches Becken mit Melanotaenia

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Austrasiatisches Becken mit Melanotaenia

      Moin.

      Ich plane ein Becken mit Regenbogenfischen und Grundeln.
      Die Planung an sich ist schon abgeschlossen und das Becken läuft, noch leer, seit 95 Tagen. Es fehlen eigentlich nur noch die Bewohner. Und da haben wir auch das Problem.
      Es ist ein 120x50x50 Becken und deshalb sollten es kleinbleibende Regenbögen werden. Im Handel findet man nur die m. praecox. Der würde ja passen und ist an sich schön aber die sind meist wirklich in erbärmlichen Zustand.
      Normalerweise kaufe ich meine Fische bei einem privaten Züchter oder zur Not bei einem Großhandel um den Zusätzlichen Stress über den Händler zu vermeiden. Und hier fängt das Problem an.
      Man findet keine Züchter oder vertrauensvollen Händler.
      Kennt hier denn jemand eine vertrauensvolle Adresse in Hamburg und Umgebung?
      Mir kommt es vor wie die Suche nach Illuminaten oder Freimaurern. :D
      Eigentlich Schade, dass so ein schöner Fisch doch so wenig interessant zu sein scheint. Und nur wenige Liebhaber zu finden sind. Ich hoffe ja, dass mein Becken auch irgendwann mit diesen schönen und interessanten Fischen belebt wird.
      Je nachdem, welcher Regenbogen es wird wird auch dann der Beisatz ausgewählt. Ich bin schon gespannt.

      Gruß,
      Andreas
    • Ganz in Deiner Nähe gibt es einige sehr gute Züchter für Regenbögen und Grundeln, ich schiele da mal eben z.B. zu Andi (Mogurnda) rüber...

      Und am Wochenende 7. bis 9. 6, ist die Jahreshauptversammlung der IRG in Bad Salzdetfurth. Am Samstag Vormittag ist Börse, da kannst Du auch als Nicht-Mitglied kommen und Fische erwerben. Kann ich nur empfehlen, ist jedesmal ein Top-Angebot an Regenbogenfischen und auch Grundeln.
    • Hallo Gunnar,

      Die Versammlung hört sich interessant an. Nur leider gehöre ich zu denen, die Samstags arbeiten dürfen. So wie es sich anhört ist zwar an 3 Tagen die Versammlung aber nur am Samstag die Börse. :(
      Das es hier in der Nähe Züchter gibt ist schon mal super. Der Kontakt als nicht IRGler ist halt doch sehr schwierig.
      Aber, wo ein Wille ist, ist sich ein Weg :)
    • ... notfalls würden Dir die Züchter sicher auch Fische mitbringen, die Du z.B. Freitag Abend oder Samstag Abend dann im Tagungshotel abholen kannst.

      Jetzt schau Dich erst mal um, sind ja noch ein paar Tage, vielleicht meldet sich ja auch einer aus Deiner direkten Umgebung. Kommt halt auch drauf an, welche Arten dich besonders interessieren.
    • Nunja. Den Beibesatz, sprich die Grundeln mache ich abhängig von der Art der Regenbogenfische welche letztendlich in dem Becken schwimmen. Und die müssen halt zum Becken und den Werten passen.
      Da es nur ein 120er Becken ist, fallen die großen Exemplare aus. Die Werte liegen bei GH:9,KH:10,PH:7,4.
      Wenn ich dann weiß, was passt, dann kann ich danach gehen, was mir persönlich gefällt. :)
    • Die Wasserwerte passen für eine ganze Palette. Wie ist denn die Temperatur? Viele asiatische Grundeln (v.a. die für Anfänger finde ich gut geeigneten Rhinogobius) mögen keine dauerhaft zu warmen Temperaturen.
    • Hallo Andreas,

      Ein Aquarium mit 300 Litern Brutto Volumen ist ja schon eine stattliche Behausung für diverse RBF.
      Da musst Du Dich nicht auf den vermeintlich Kleinsten einnorden. Es gibt da auch noch sehr ansehnliche Artverwandte, die vielleicht nicht so schnell zu Geschwüren neigen oder deren weltweiter Bestand sich auf 100 Wildfangtiere beschränkt (Diese Tatsache mal langsam wirken lassen).
      Melanotaenia Garylangei und auch der noch kleinere Melanotaenia Pygmaeus werden auch keine Riesen, wie zBsp. Glossolepis Incissus.
      Nebenbei gehören die RBF zu den Fischen die langsam wachsen bis sie ihre, aus der Lektüre bekannte, Endgrösse erreichen. So kannst Du Dich auch lange an Tieren erfreuen, die vielleicht etwas größer werden und diese dann veräußern, wenn Du der Ansicht bist, das sie keinen Platz zum Ausschwimmen haben. Dein AQ ist noch leer und für viele Möglichkeiten offen. Viel Spaß bei der Planung und Grüße aus NRW, Michael
      :thumbsup:
    • Ich bin erstmal für alles offen. Die Art der Regenbogenfische ist generell sehr interessant. Da bin ich nicht auf eine festgelegt. Ich möchte, wie gesagt, ungern im Handel kaufen. Mir ist es lieber man hat Kontakt zu einem Züchter, der wirklich Ahnung von den Tieren hat und einem auch entsprechend Tips zur Haltung geben kann. Aber allen Anschein nach ist die Auswahl an Regenbogenfischen im 300er doch größer als ich dachte. Danke Dir.
    • Hallo Andreas

      Schön das du dich für Regenbogenfische interessierst ,habe mal einige
      kleinbleibende Arten aus Australien für dein 300 l Becken rausgesucht.
      Melanotaenia maccullochi "Harvey Creek"
      Melanotaenia spec. "Wallace Road"
      Melanotaenia spec. "Miskin Creek"
      Melanotaenia spec."Fletcher Creek"
      Und da gibt es noch einige mehr kleinbleibende ,besonders von den Melanotaenia
      maccullochi .
      Ich hoffe,ich konnte dir etwas helfen bei der Auswahl.

      Gruß Henry
    • ... dann steuer ich mal noch meine Lieblingskombi bei für mittelgroße Becken:

      - M. sexlineata "Kiunga"
      - M. rubrivittata
      - Tateurndina ocellicauda

      Die drei Arten passen von den Wasserwerten gut zusammen, sind für Anfänger geeignet und schön bunt :)

      So, Andreas, jetzt haben wir Dich dann total verwirrt, ja ? :) Es gibt halt so viele schöne Regenbogenarten...
    • Jetzt haut ihr aber raus. Danke euch allen. Handelt es sich bei euren Kombinationen um „und“ oder „oder“ Kombis? Also 2. Arten Regenbögen mit Grundeln? Wenn ja in welchem Verhältnis?
      Eure Empfehlungen sind echt super.
      Bei Mogurnda handelt es sich wohl um Herrn Wagnitz. Der sitzt ja praktisch ums Eck. Der „Dansari“ ist ein hübscher kleiner Kerl.
      Beim „Familienrat“ mit meinen beiden Mädels hat natürlich Gunnars Kombi für große Augen gesorgt. Aber wo ich die hübschen her bekommen soll weiß ich nicht.