180l Gesellschaftsbecken - Demnächst mit Pseudomugil Furcatus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 180l Gesellschaftsbecken - Demnächst mit Pseudomugil Furcatus

      Guten Morgen liebes Forum. Nachdem mir mehrere Leute aus meiner Region versichert haben das sie den P. Furcatus bei ähnlichen Wasserwerten halten hab ich mir beim Zoohändler meines Vertrauens 15 Tiere geordert. In gut einer Woche sollen die bei mir einziehen - ein wenig Zeit bliebe also noch für letzte Anpassungen. Daher zunächst der aktuelle Stand:

      Copy - Paste aus Vorstellung
      Inhalt 180l
      ph 6,8
      dgh 5
      Temperatur 24 Grad Celsius


      Der übrige Besatz sieht wie folgt aus
      15 Danio Margaritatus Perlhuhnbärblinge
      2 Ancistrus
      6 C. Sterbai
      6 Otocinclus
      Blue Dream Garnelen
      Red Bee Garnelen

      Ende Copy Paste - Ergänzung

      Schnecken
      Div genoppte Turmdeckelschnecken
      4 rote Rennschnecken


      Bepflanzung:

      Hintergrund:
      Rotala Rotundifolia
      Ludiwigia Super Red

      Mittelgrund
      Ranunculus inundatus
      Alternanthera reineckii

      Aufsitzer

      Anubias barteri var. nana
      Anubias barteri var. nana 'Golden Heart'
      Hygrophila pinnatifida
      Microsorum pteropus 'Windeløv'
      Vesicularia montagnei "Christmas Moss"

      Bodendecker
      Glossostigma elatinoides
      Eleocharis sp. "Mini"

      Schwimmpflanzen
      Riccia fluitans
      Pistia stratiotes (wird evtl verschwinden da seeeeeeeeehr raumgreifend)

      Das ganze sieht dann so aus
      Rio20190827kl.jpg
      Die nicht genannten Fische ziehen vorher noch aus.

      Gäbe es noch was zu verändern ?
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406
    • M.Bakker wrote:

      Gäbe es noch was zu verändern ?
      Das Krokodil ist vielleicht Geschmackssache :P

      Hier auch nohmal Herzlcih Willkommen!
      Sehr schönes Becken, ich hab' auch Ansätze für so eine schöne Wiese in manchen Becken - die will aber irgendwie nicht so wie ich.....
      Ist das ein Raumteiler? Ich kann grad nicht unterscheiden, ob ich jetzt durchsehe, oder das Spiegelungen sind.
      In dem Fall würde ich noch was "buschartiges" als Versteck empfehlen. Furcatus habe ich nicht, aber die pelucidus und paludicolas lümmeln gerne im Gebüsch rum, und tummeln sich dann zur Futterzeit demonstrativ an der Frontscheibe :D (die cyanodorsalis nicht, aber im Brackwasser gibt's halt auch keine solche Pflanzenpracht)

      Blauaugen sind auch leichter nachzuziehen als Perlhühner, ich würde fast befürchten, dass die Danios sich auch den "Blauagen-Kaviar" schmecken lassen:
      also: ja, Du brauchst noch ein paar kleine Becken
      ----------------------------------------------------------------
      Liebe Grüße,
      Miri
    • Das sind Spiegelungen (Hintergrund Milchglasfolie) und das Becken läuft ja erst ca 6 Wochen. Rechts in der Wurzel ist ein Haufen Windelov Farn das dürfte demnächst ziemlich buschig werden (inVitro Pflanzen brauchen immer ein bisschen besonders der Farn). Über dem Grasland ist neu Riccia Fluitans eingezogen das sollte also ein hübscher Moosklumpen werden. . . dann werde ich die Muschelblumen entfernen oder zumindest arg reduzieren das Zeug ist echt Unkraut bei mir.

      Zum Thema Laichraub:
      Bisher scheinen die Danio da nicht sonderlich ambitioniert da ich gerade wieder rund 50 (eher mehr) Jungfische aus dem Becken geholt habe und sicherlich mindestens die Selbe Menge noch im Becken rumpaddelt. Auf dem Foto kommt das nicht so raus aber es findet sich jede Menge Christmas Moos im Becken wo reichlich Platz für Eier ist. Gefüttert werden derzeit hauptsächlich Artemia nauplien und ich wollte jetzt noch Mikrowürmer ansetzen. Zum Thema Wiese wäre dann der Aufbau und die Wasserwerte deines Beckens interessant . . . und was du an Licht drüber hast. Mit den normalen T5 Röhren (rede von Serienbestückung) und ohne Co2 wird man da idR nichts.

      P.S. Das Kroko ist der Tribut an den Dekowillen meiner Familie :D
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406
    • Nö passt, die Empfehlungen für mehr Pflanzen waren nur für ein beidseitig/dreiseitig offenes Becken gewesen, weil sie da ja keine Deckung "von hinten gehabt hätten".

      Irgednwas mache ich falsch, bei mir kommt NIE im Hauptbecken Nachwuchs hoch, nur wenn ich regelmäßig Eier wus dem Mop klaue udn sichere :cursing: .


      Öhm ja, Licht- und CO2-Mangel könnte tatsächlich das Problem sein, da hab' ich aber keine Lust drauf, was nicht wächst, fliegt eben raus - es gibt noch genug das wächst.
      Wobei das auch wieder unterschiedlich ist: in 2 Becken hab' ich genauso einen Muschelblumen-Wildwuchs wie Du (ich entsorge da regelmäßig ein paar Hände voll),
      in anderen Becken verkümmern die...... eins mit und eins ohne Muschelblumenschnellwuchs habe ich in einem Regal direkt übereinander, gleiches Becken, gleiches Wasser, gleiche Lampe - ich hab' aufgegeben, das verstehen zu wollen.... (ein Ansatz wäre noch, dass im oberen mit kleinen Regenbogenfischen und großen A-Schnecken viel mehr No3 produziert wird, als darunter mit Blauagen und Garnelchen)
      ----------------------------------------------------------------
      Liebe Grüße,
      Miri
    • Das mit dem NO3 Unterschied klingt logisch zumal Muschelblumen als Schwimmpflanzen sich das CO2 aus der Luft ziehen können und Maximal Licht abbekommen. Da das Rio derzeit mein Hauptbecken ist und im Wohnzimmer steht lege ich bei diesem und dem Garnelen Cube im Flur Wert auf Optik. Das Aufzuchtbecken ist auch eher praktisch eingerichtet. Feiner Sand (für die Baby Sterbai) Muschelblumen, Java und Christmas Moos. Na gut ein Paar andere Stengel sind drin um zu schauen ob die wachsen.

      So sieht das Garnelenbecken derzeit aus

      scaper20190813kl.jpg
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406
    • Gefällt mir gut :)
      Ich hab' keinen Keller und alles in der Wohnung rumstehen.
      Da die alle halbwegs ordentlich aussehen sollen, fehlt mir die Zeit, da wie ein Scaper ranzugehen, damit das perfekt wird.
      Wenn ich mal in Rente bin....

      M.Bakker wrote:

      Das mit dem NO3 Unterschied klingt logisch zumal Muschelblumen als Schwimmpflanzen sich das CO2 aus der Luft ziehen können
      Auf dem großen, wo die MBs auch viel größer werden, ist allerdings 'ne Abdeckung drauf
      ----------------------------------------------------------------
      Liebe Grüße,
      Miri
    • Keller hab ich auch nicht aber ich könnte noch einen Fischraum bauen... Auch das muss aber bis zur Rente warten. So schlimm ist das mit der Arbeit bisher nicht mit den Aquarien ich habe ja auch auch nur drei Becken bisher. Viel mehr dürfen es nicht werden sonst bekomme ich Ärger mit meiner Frau.

      Eine Abdeckung hab ich auf allen Aquarien nicht das wer raushüpft :D
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406
    • Habe jetzt die CO2 Zufuhr angepasst. Bisher ist der Checker ja Grüngelb (~25mg/l) werd den mal auf 20 (grün) einpegeln und schauen ob der PH ein bisschen rauf geht. Härter wird mein Wasser wohl eher nicht :D
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406
    • Habe mir heute meine Blauaugen Schonmal in der Quarantäne im Geschäft angeschaut. Noch junge Tiere aber schon sehr Schmuck. Ich freue mich wenn die dann bei mir im Becken sind... Leider erstmal im Quarantäne Becken. Wird mir schwer fallen die da hinten im Exil zu lassen aber ist bestimmt besser. Werde dann ein paar meiner Fische dazu setzen und eine Weile abwarten. Gut eine Woche sind die Guramis und Neons ohnehin noch da und die Kombination möchte ich den kleinen Schmetterlingen nicht zumuten. Habe gestern noch mal gemessen scheinbar kommt über das verwendete Gestein und die regelmäßige Fütterung mit Artemia ein bisschen extra Härte ins Wasser so das ich jetzt dgh 6 habe. Der PH ist nach Reduzierung der co2 Zufuhr auf 6,9 bis 7...denke das dürfte den Furcatus gefallen. Die Bienengarnelen müssen da jetzt halt durch die sind in diesem Becken ja auch nur Beiwerk. Vermehren werden die sich vermutlich eher spärlich aber dafür gibt es ja das Garnelen Aquarium
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406
    • Die Furcatus sind jetzt in Quarantäne... 22 Stück sind es Letztlich geworden. Er hatte vorsichtshalber 5 mehr Bestellt falls es Verluste gibt und dann hatte mein Händler hatte noch zwei Weibchen aus einer Vorherigen Lieferung und die Zwei Tiere wollte ich dann auch nicht da lassen... Jetzt fressen die sich an Artemia satt. Was sollte ich sonst noch geben? Hatte überlegt Microwürmer oder Wasserflöhe anzusetzen.

      Ich hoffe alles geht gut : Die Quarantäne
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406

      The post was edited 1 time, last by M.Bakker ().

    • Es geht nicht gut... Fünf Fische schon tot wasserwerte scheinen in Ordnung. Echt frustrierend scheinbar hab ich mir neuen Fischen echt kein Glück bei den Perlhuhnbärblingen war das auch schon so ein Verlustreiches Ding.

      Update: Nach Rückfrage beim Lieferanten brachte viel Humin und ordentlich Salz ein Entspannung. die verbliebenen Fische haben die Flossen wieder ausgeklappt und schwimmen flott umher. Jetzt muss ich nur mein Rio langsam aufhärten bevor die Furcata umziehen. Hab jetzt Salz besorgt das die KH nicht anhebt damit ich die Bienengarnelen nicht zu sehr schocke.
      Liebe Grüße aus Ostfriesland

      Menne

      IRG-406

      The post was edited 1 time, last by M.Bakker ().