Vergesellschaftung von M. Rubrivittata

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vergesellschaftung von M. Rubrivittata

      Hallo,
      nach längerer Abwesenheit im Forum habe ich mal wieder eine Frage an die etwas erfahreneren Regenbogenliebhaber.
      Auch wenn ich seit gut 17 Jahren im Hobby bin. ;)
      Seit 02/2016 halte ich nun M. Rubrivittata die ich damals von Hans Evers bekommen habe. Diese vermehren sich auch fleißig und erfreuen sich mitlerweile in der F3 bester Gesundheit (da wäre bald mal frisches Blut Sinnvoll oder?)
      Nunja zum Thema:
      Ein Schwarm von 18 Fischen schwimmt jetzt wieder auf 375l und haben neben ein paar Panzerwelsen und einem Trupp Nicholsi Maulbrüter noch Platz im Becken.
      Gerne würde ich weiter bei den Regenbögen bleiben.
      Auf der Seite der IRG Nord habe ich mal durchgestöbert und meine Favoriten herausgesucht.
      Kriterien für mich waren passende WW (keine säureliebhaber, eher klare Bäche oder kalkhaltige Gewässer) zudem sollten sie nicht zu groß werden. (max. 8cm)
      Glossolepis Ramuensis
      Glossolepis pseudoincisus
      Glossolepis maculosus
      Melanotaenia kamaka
      Melanotaenia lakamora
      Melanotaenia papuae
      Melanotaenia parva

      alternativ noch ein Blauauge: Pseudomugil Reticulatus

      Wozu würdet Ihr mir raten?
      Verfügbarkeit wird natürlich dann auch noch ein Thema.
      LG Tobias
    • Servus Tobi,
      M. Rubrivittata, tolle Fische, frisches Blut ist meiner Meinung immer gut.
      G. Ramuensis, war bei mir immer ein ruhiger Beckengenosse.
      G. pseudoincisus, hatte ich noch nicht, wird wohl etwas größer.
      G. maculosus, würde bestimmt gut passen, schwierig zu bekommen, bei mir etwas problematisch, muss aber bei dir nicht sein.
      M. kamaka, ein Vollgas Regenbogen, immer in Aktion, tolles Balzverhalten, wird nicht so groß.
      M. lakamora, wird größer als der kamaka, ich halte beide zusammen, er ist der ruhigere, auch sehr schön beim Balzen.
      M. papuae, etwas kleinerer angenehmer Beckengenosse.
      M. parva, tolle Farben, wird auch größer, da werden es sich deine M. rubrivittata schwer tun.

      Baluaugen, hatte ich zu meiner Schande noch nie.

      Ich habe es aus dem Bauch heraus geschrieben, also ohne Gewähr :D .
      Schwieriger ist es wohl zur Zeit an die Fische ran zu kommen. Mach dich mal schlau, wer verschickt.
      Ich kenne da nur Gunnar, Johannes und Gerd. Da gibt es noch einiges mehr zur Auswahl.

      Dann mal viel Spaß am weiteren Planen.

      Gruß Franz