Erfahrungen mit Bruteiern?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erfahrungen mit Bruteiern?

      Hallo,
      da ich bei Blauaugen ein Neuling bin, weiß ich nicht, was ich von einem Angebot mit Bruteiern halten sollte.
      Bei Killis ist das ja trocken nicht unüblich und hatte ich früher auch erfolgreich ausprobiert.
      Aber bei Blauaugen (feucht)? Kommt mir irgendwie komisch vor. Oder ist das ein erprobtes Verfahren?
      Interessant wäre das schon, falls es funktioniert.
      VG
      Die reale Wahrheit liegt meist zwischen zwei Extremwerten. :thumbup:
      Kostenlosen Käse gibt´s meist nur in der Mausefalle. ;)
    • Was meinst Du denn konkret mit Bruteiern? Laich, der per Post verschickt wird? Ja, das funktioniert auch bei Regenbogenfischen durchaus. Bei Blauaugen habe ich damit noch keine Erfahrung, aber ich denke, auch da sollte das machbar sein. Bei Reisfischen funktioniert es auch sehr gut.
    • gunnar wrote:

      Laich, der per Post verschickt wird? Ja, das funktioniert auch bei Regenbogenfischen durchaus.
      Ja, Laich per Post. Ich finde das durchaus spannend.
      Die reale Wahrheit liegt meist zwischen zwei Extremwerten. :thumbup:
      Kostenlosen Käse gibt´s meist nur in der Mausefalle. ;)
    • Wie gesagt, bei Blauaugen weiß ich es nicht, aber ich gehe davon aus, dass es - geeignete Temperaturen bzw. entsprechend geschützten Thermoversand vorausgesetzt - funktionieren würde.

      Bei Regenbogenfische kenne ich einige Züchter, die die Eier einzeln auf einen nassen Wollfaden kleben und dann in ein kleines Röhrchen geben zum Versand, teilweise wird wohl auch noch ein Mittel gegen Laichverpilzung zugesetzt. Ich selbst habe es immer anders gemacht, nämlich einfach einen kompletten und sehr nassen Laichmop mit zusätzlich etwas Wasser in eine Fischtüte gegeben und dann im Styroporkarton verschickt.