Tigergarnelen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tigergarnelen

      Wer hat erfahrungen mit Tiegergarnelen??? Ich habe zwei Versuche unternommen sie zu pflegen und zu vermehren. Leider sind diese Versuche immer gescheitert, nach spätestens 6 Monaten waren alle Tigergarnelen eingegangen. Ich habe unter den gleichen Bedingungen andere Garnelen gepflegt und dies mit Erfolg. Ich habe mittelhartes Wasser mit einem Nitratgehalt um 50 mg/l.

      Ich würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.

      Gruß furcatus
      :rolleyes: :rolleyes:
    • Hallo furcatus,

      ich pflege seit 10 Monaten einen kleinen Trupp Tigergarnelen. Sie hausen in einem 25l Aquarium mit hartem Wasser und haben ab und zu einige Jungfische zu Gast. Leider sind es auch meine Sorgenkinder - begonnen habe ich mit 8 Tieren, mittlerweile sind es schätzungsweise noch 4. ich hoffe immer noch dass die Vermehrung noch einsetzt, immerhin halten sie sich ja doch tapfer am Existenzminimum :).



      Gruß, Jochen
    • Hallo!

      Das Thema ist schon etwas alt, aber vielleicht wisst Ihr immer noch nicht woran es liegt.

      Habt ihr vielleicht Kupfer oder Eisen im Wassen,PH vielleicht zu hoch, Gegenstände/Kies/gekürzte Pflanzen die Schadstoffe absondern oder dann gibt es noch Fische, die sich eine Mahlzeit genehmigen. ;(

      Liebe Grüße

      Anke :)
    • Hallo

      Früher hatte ich Tiegergarnelen. Mit fünf Stück habe ich angefangen und im Laufe der Jahre so an die 500 weitergeben können. Selbst Zwergkärpflinge und Dario dario konnten sie daran nicht hindern sich zuvermehren. Tiegergarnelen benötigen nach meinen Erfahrungen sehr weiches Wasser. Zur damaligen Zeit hatte ich GH 2 / KH 1 und einen PH-Wert zwischen 4,5 und 5,5. Die Temperaturen dabei lagen zwischen 26 und 29°C. Das größte Problem scheint wohl eine ausreichende Versorgung mit Futter zu seien. Deshalb war wohl die Vergesellschaftung mit den beiden Arten für alle im Aquarium von Vorteil.
      Übrigens hab ich im gleichen Zeitraum 150 Darios und 300 Zwergkärpflinge in dem Aquarium großgezogen und das war mit 60x50x35 cm nun wirklich nicht groß.
      Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen. Im übrigen haben meine Garnelen auch Medikamente vertragen, was wiederum bedeutet das sie nicht sondelich empfindlich sind.

      Gruß Micha
      Grüße vom Regenbogen
      Rainbow´s World
    • Hallo zusammen,

      ich denke auch dass es am zu harten Wasser liegt, ich hab hier ca. PH 7, GH 15, KH 8-9. Schadstoffe glaube ich eher nicht. Fressfeinde sind auch keinerlei im Becken, sie leben in Einzelhaft. Es sind inzwischen wieder mehr geworden, aber so mehr als 10 Tiere konnte ich noch nicht zählen.

      Gruß, Jochen